Taxus baccata, Englische Eibe, Leitfaden zur Identifizierung

Stamm: Magnoliophyta - Klasse: Pinopsida - Ordnung: Pinales - Familie: Taxaceae

Eibe

Eiben stammen aus Großbritannien und sind besonders häufig in England und Wales anzutreffen, wo sie auf vielen Kirchhöfen gepflanzt wurden. Diese immergrünen Bäume wachsen sehr langsam und leben viele hundert Jahre. Es wird angenommen, dass einige alte Eiben über 2000 Jahre alt sind. Langbögen wurden aus Eibe hergestellt, und dieses haltbare Holz wurde von Möbelherstellern zum Drehen von Holzschalen und als Furnier verwendet.

Eibenstamm

Im Gegensatz zu dem hier gezeigten Exemplar haben viele Eiben Stämme, die durch Zusammenwachsen mehrerer Stängel gebildet werden, und sie neigen dazu, hohl zu werden, wenn sie älter werden.

Im zeitigen Frühjahr blühen die Eiben und im Spätsommer erscheinen die Früchte. Die Samen enthalten ein giftiges Alkaloid. Die Früchte mit ihren leuchtenden Arillen (die fleischige Hülle über den Samen) sehen zunächst wie kleine Eicheln aus, reifen aber zu leuchtend roten Beeren. Es ist der Samen in der Frucht, der giftig ist.

Eibenbeeren